Ein frommer Wunsch?

„Was überlegst du, Garfield? Du hast dein Frühstück noch nicht mal angerührt.“ „Impeachment-Überlegungen.“ „Die Russland-Connection?“ „Sollte Trump Wahlhilfe bekommen haben, dann sicher nicht so, dass er bald wieder aus dem Amt fliegt.“ „Du meinst, Russlandkontakte im Hinblick auf die Wahl werden ihm wohl nicht nachgewiesen werden können.“ „Manche meinen, es könnte wie bei Al Capone gehen.“ „?“ „Al Capone konnte kein gravierendes Mafia-Verbrechen nachgewiesen werden, kein Mord, aber sie kriegten ihn wegen Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Geldwäsche und verurteilten ihn 1931  zu elf Jahren Knast.“ „Hm.“ „Wenn Trump nicht nachgewiesen werden kann, dass er mit Russland unter einer Decke steckt, dann könnte er zumindest wegen Justizbehinderung fliegen, als er FBI-Comey gebeten hat, die Ermittlungen wegen der Russland-Kontakte von Flynn einzustellen. Comey war anscheinend so „entsetzt“, dass er den Inhalt des Gesprächs in einem Memo festgehalten hat.“  „Hm, dann gäbe es kein Impeachment wegen Wahlfälschung, Vorteilsannahme und womöglich Landesverrats, sondern „nur“ wegen Justizbehinderung…?“ „Es könnte allerdings gut sein, dass Trump russische Wahlhilfe bekommen hat, aber nichts davon wusste.“ „Und die Justizbehinderung?“ „Es kommt darauf an, was Comey noch aussagen wird. Trump soll zu Comey gesagt haben: Ich hoffe, Sie können das fallenlassen. Angenommen Comey bestätigt solcherlei, dann ist die Frage, wie legen sie das aus? Als Drohung oder als frommen Wunsch …„ „Du machst Witze…“

Wide World Photos, Chicago Bureau (Federal Bureau of Investigation)

Rätsel Comey

„Was meinst du zu Comey, Olivia?“ „Hm, Comey ist für mich ein Rätsel geblieben. Warum hat er kurz vor der Wahl Clintons E-Mail-Affäre wieder hochkochen lassen? Er hat damit wahrscheinlich die Wahl entschieden. Was sagst du, Garfield. Du hast sicher wieder ne gewagte Ansicht.“ „Ich blick auch nicht richtig hinter Comey. Zumindest gibt es zwei Möglichkeiten.“ „Aha?“ „Entweder ist Comey ein unabhängiger, überpflichtbewusster Beamter und bringt etwas heraus, sobald genügend Recherchematerial da ist, ungeachtet des politisch günstigen oder ungünstigen Zeitpunkts.“ „Oder?“ „Oder er dient anderen Interessen.“ „Und was sollen das für Interessen sein, wenn er einmal gegen Clinton agiert hat und jetzt, wie es den Anschein hat, gegen Trump loslegen wollte?“ „Er ist von denen, deren Interessen er geschadet hat, so unter Druck gesetzt worden, dass er auf einmal gegenteilige Interessen vertreten musste.“ „Hm. Hältst du das für wahrscheinlich?“ „Ich tippe mal darauf, dass Comey eher der unabhängige, übereifrige Typus ist.“

 

Zur Erinnerung:

Zum Abschluss von FBI-Ermittlungen zur E-Mail-Affäre Hillary Clintons bescheinigte Comey ihr im Juli 2016 extreme Sorglosigkeit, empfahl aber keine Anklage.

Kurz vor der Wahl teilte Comey mit, neue E-Mails Clintons seien womöglich bedeutend für die eigentlich abgeschlossene Untersuchung.

Zwei Tage vor der Wahl sagte Comey, die Prüfung habe nichts Neues ergeben. Das kam aus Sicht des Clinton-Lagers zu spät.

Zuletzt hatte Comey wegen der bestätigten Ermittlungen des FBI zu Verbindungen des Trump-Teams nach Russland neuerlich Schlagzeilen gemacht.

(Quelle WZ)

 

 

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: