Gras ist über die Sache gewachsen

Gras darüber gewachsenLetztes Jahr verliess ich ein Kaffeekränzchen, weil ich angegriffen wurde. Ich hatte mich böse in der Wortwahl vergriffen. Ich sprach von meinem Beruf. „Du kannst doch nicht behaupten, dass du einen Beruf ausübst, wenn du nichts verdienst.“ „Schlimmer, sie verdient nicht nur nichts, sie gibt sogar noch Geld aus für ihre Schreiberei.“ „Genau, das ist kein Beruf. Das ist ein Hobby.“ „Es ist sogar ein Luxus! Ja, die Olivia nimmt sich da einen Luxus raus …“ … Heute ging ich nochmals zu dem Ort zurück, den ich damals so überstürzt verlassen hatte. Und es sieht so aus, als wachse langsam Gras über die Sache. Ich verdiene jetzt 23 Euro, 12 Cent im Monat. Mit meinen Büchern.

 

Ein Gedanke zu “Gras ist über die Sache gewachsen

  1. Es wächst langsam Gras über der Sache, von Berufswegen. Bin entzückt von deinen Beiträgen ‚Über mich‘. Es stimmt mich froh, dass sich meine Ahnungen Schreiben als Beruf sei purer Luxus hiermit einmal mehr bestätigen, es aber doch notwendig ist. Um den Preis, sich den Luxus zu leisten. Dafür meinen herzlichen Dank.

    LG Roland

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s